Forschungsprofil

Die Forschung am Lehrstuhl verfolgt das Ziel, leistungselektronische Systeme mit modernen Leistungshalbleitern neu- und weiterzuentwickeln. Das mit interdisziplinärem Ansatz erarbeitete Verständnis der Wechselwirkung von Bauelement und Schaltung bzw. System ist Grundlage für deren Optimierung. Um tragfähige Systemlösungen zu finden, werden theoretische Untersuchungen - insbesondere Berechnung und Simulation - sowie experimentelle Arbeiten - wie Messungen und Zuverlässigkeitsprüfungen - kombiniert.

 
Forschungsschwerpunkte:
 
Neue Bauelemente, z.B.
 
- mit neuen Halbleitern - MOSFETs, IGBTs, Dioden, SiC, ...
- mit neuer Aufbau- und Verbindugstechnik - NTV, ...
 
in leistungselektronischen Schaltungen und Systemen, z.B.
 

Betrachtung von:
 
- Funktionsweise - elektrisch mit parasitären Elementen, thermisch
- Ansteuerung, Regelung
- Betriebsbedingungen, Zuverlässigkeit
- EMV, EMVU

Letzte Änderung: 03.12.2018 - Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Katharina Mecke